NEWS

Da geht noch mehr!

Mit drei Top-10-Platzierungen im Gepäck reiste Vanessa Bittner von Berlin zur nächsten Weltcup-Station nach Heerenveen in den Niederlanden. Warum es in Berlin Tränen gab und worauf die 19-Jährige bei ihren Starts in der Heimat des Eisschnelllaufs achten wird.

Die Tränen nach dem Sturz in Berlin im Massenstart-Rennen waren schnell getrocknet.„Ich war im ersten Augenblick echt gefrustet, dass ich nach dem Zusammenstoß mit der Koreanerin schon nach 5 Runden draußen war. Ich fühle, dass ich die 16 Runden durchhalten kann. Dafür waren die drei anderen Rennen mit dreimal Top-10 (Anm.: die Ränge 8 und 7 über 500 m, 7. über 1000m) echt gut“, sagt Vanessa Bittner.
 
Auf den Weltcup in der Heimat des Eisschnelllaufs freut sich die 19-jährige Innsbruckerin besonders:„Volle Tribünen, alles in Orange, Eisschnelllauf ist in den Niederlanden Nationalsport.Deshalb ist die Stimmung hier in der Thialf-Arena immer ganz super. Das motiviert natürlich zusätzlich."
 
Dass da bei Vanessa Bittner noch viel mehr geht, weiß auch Trainer Hannes Wolf:„Wir haben im Off-Ice-Training auf Rumpfstabilisierung, Bauch- und Rückenmuskulatur geachtet. Beim Eislaufen arbeiten wir vermehrt am Start. Da können die Zeiten noch etwas besser werden. Vanessa ist körperlich in einer sehr guten Verfassung. Sie ist bereit für Heerenveen!“
 
Mit besserer Trainingskontrolle zu Olympia 2018
Noch 43 Tage lang läuft Vanessa Bittners Projekt auf der vom Österreichi
schen Olympischen Comité und der Österreichischen Sporthilfe gegründeten Crowdfunding-Plattform „I belive in you“.10 Unterstützer haben bislang 420 Euro zugesichert, das Ziel sind 2999 Euro für ein eigenes Laktat-Messgerät zur besseren Trainingskontrolle. Da geht noch mehr! Weitere Infos zu Vanessas Projekt auf ibeliveinyou.at
 
ISU World Cup Heerenveen, Zeitplan
 
Freitag 12.12. - 15.40 -19.20 Uhr
3000m ladies
500m ladies
500m men
Team pursuit men
 
Samstag 13.12. -14-18.05 Uhr
1000m ladies
5000m men
Team pursuit ladies
1000m men
 
Sonntag 14.12.-14-18 Uhr
1500m ladies
1500m Men
500m ladies
500m men
Mass start ladies
Mass start men

zurück zur Übersicht

Design by PETZL.CC